Jörn Möltgen

Bürgermeisterkandidat

für Havixbeck

Hallo Havixbeck,

im September möchte ich gerne Ihr und Euer Bürgermeister werden - weil ich das Münsterland und die Baumbergeregion zu meiner Heimat zähle - und dafür möchte ich mich weiter engagieren. Seit über 20 Jahren bin ich in Münster und dem Münsterland politisch aktiv, schwerpunktmäßig in den Bereichen Nachhaltigkeit, Wohnen & Verkehr , Klimaschutz und regionale Zusammenarbeit. Mir geht es um die Menschen – und wie wir zusammen leben wollen. Wie wir unsere Zukunft gestalten wollen. Solche Aufgaben reizen mich. Lernen Sie mich kennen, ich komme gerne zu Ihnen.

Euer / Ihr

Jörn Möltgen

OFFENER BRIEF ANLÄSSLICH DER CORONASITUATION 13.4.2020

Liebe Havixbecker Bürgerinnen und Bürger,

  

Vor einigen Wochen wurde ich von den Grünen in Havixbeck als Bürgermeisterkandidat nominiert. Ich habe mich ganz auf diese Aufgabe eingelassen und beschlossen für die Kommunalwahl 2020 kein Mandat mehr in Münster anzustreben, wo ich seit über 20 Jahren verschiedene kommunalpolitische Ämter innehatte. Im September möchte ich gerne Ihr und Euer Bürgermeister werden!  Um Sie und die vielen Havixbecker bestmöglich kennenzulernen und mich Ihnen als kompetenten, anpackenden und hoffentlich auch sympathischen Kandidaten vorzustellen, habe ich mit dem grünen Ortsverband eine bislang erfolgreiche Diskussionsreihe “Wie wollen wir leben” initiiert. Diese Debatte verlagere ich nun vorerst in die sozialen Netzwerke. Meine Einladung geht an alle, mir auf Instagram, Twitter und Facebook zu folgen und mit mir zu diskutieren. Ich bin überzeugt davon, dass die Frage wie wir leben und unsere Zukunft gestalten wollen, nicht mehr mit den alten politischen Konzepten zu beantworten sein wird. Wir erleben gerade große Verunsicherung aufgrund gesellschaftlicher Veränderungsprozesse. Gleichzeitig wächst der Wunsch mitzugestalten. Unsere Debatte zielt darauf, Ergebnisse für alle fassbar zu machen, um daraus politische Konsequenzen und Verwaltungshandeln abzuleiten.   Die vergangenen Wochen haben für uns alle vieles verändert, beruflich, politisch und privat. Beruflich wurde meine Arbeit bei der Deutschen Hochschule der Polizei schlagartig anders. Da ich ohnehin die Digitalisierung von Arbeitsprozessen vorbereitet hatte, konnte ich meinen Zuständigkeitsbereich sehr schnell und grundlegend umstellen. Erstaunlich, was plötzlich alles möglich und auch für gut befunden wurde. So gesehen steht Corona für Krise und Chance zugleich. Im privaten Umfeld entschleunigte sich dagegen mein Leben. Auch der Wahlkampf brauchte eine Denkpause. Politisch stelle ich mir für die Gemeindeverwaltung Havixbeck die Frage, wo sich aus der Krise Chancen ableiten lassen und wohin wir gleichzeitig unser Augenmerk richten müssen. Verwaltungsprozesse und Dienstangebote zu digitalisieren ist auch in Havixbeck eine wichtige Aufgabe. Gleichzeitig müssen wir aber auch die Teilhabe für alle Menschen sicherstellen. An den Schulen beispielsweise wird jetzt zunehmend Lehrstoff über digitale Medien vermittelt. Aber sind wir sicher, dass alle Kinder gleichermaßen Zugang und die technischen Voraussetzungen zu Hause dafür haben? Ich sehe in der Digitalisierung eine große Chance. Die richtigen Prozesse zu finden ist aber eine gemeinsame kommunikative Aufgabe. Ich freue mich darauf!  Nicht zuletzt denke ich darüber nach, was der Shut down mit den Geschäftsleuten und Handwerkern macht. Solidarität wird auch nach der Krise gefragt sein. In diesem Sinne freue ich mich jetzt schon auf die Zeit, wenn die Geschäfte wieder öffnen. Und als heute Morgen das Fahrzeug eines Havixbecker Elektrikers bei uns auf dem Hof stand, hatte ich ein breites Lächeln im Gesicht.... Ich freue mich auf Sie und Euch. Wir begegnen uns zur Zeit im sozialen Netz. 

Jörn Möltgen

Gesammelte Social Media-Clips:

Die Antworten finden Sie oben im Vorstellungsvideo.


Aktueller Twitter-Feed:

Tage bis

zur Wahl

0
Tag
0
Stunde
0
Minute
0
Sekunde
Facebook
Twitter
Instagram